Startseite arrow Angeln arrow Angelgewässer
Dienstag, 26. September 2017, 16:24:04
Gewässer

Speicherbecken Borna (Adria)

Fischbesatz: (K, H, Bl, B, Pl, Rf, Ro, A, S, St, W, gM)

Beschreibung:
Das Speicherbecken ist ein Tagebaurestgewässer, das mit Grundwasser gefüllt ist. Es besteht seit ende der 70er Jahre in der jetzigen Größe und wird seit dieser Zeit fischereilich bewirtschaftet.
Angeln darf aufgrund von Rutschungsgefährdung einzelner Böschungsbereiche derzeit nur an ausgewiesenen Uferstreifen.
Von wasserwirtschaftlichen und fischereilichen Anlagen sind die gesetzlich vorgeschriebenen Abstände von 100 m einzuhalten.
Das Bootsangeln ist nicht gestattet. Das Zelten und Anlegen von Feuerstellen ist nicht gestattet.

Lage des Gewässers:
Das Speicherbecken ist erreichbar auf der B 95 von Leipzig über Borna kommend bis zur B93 Richtung Altenburg, Abfahrt Blumroda. Es ist ausgeschildert.
Von Altenburg kommend erreicht man das Gewässer über die B 93 bis Thräna die B 93 wird dann links in Richtung Regis-Breitingen verlassen und führt dann direkt bis zum ausgeschilderten Speicherbecken.

Angelmethoden:
Die Grundangelei ist die bevorzugte Methode am Gewässer. Das ist nicht zuletzt auf den guten Karpfen- und Schleiebestand zurückzuführen. Kapitale Forellen, Karpfen und Hechte sind die Zielfische der Angler. Aber auch das Angeln mit künstlichen Ködern ist oft sehr erfolgreich.

Berechtigungen:
Für die Beangelung des Gewässers ist eine Jahresangelberechtigung des Fischereirechtsinhabers erforderlich. Gastangler mit gültigem Fischereischein erhalten Tages-, Wochen- und Jahresangelberechtigungen im Forellenhof Borna.

Hinweis:
Bei der Anfahrt mit PKW an das Gewässer ist das Abstellen nur an den ausgewiesenen Stellen gestattet. 

Speicherbecken Witznitz

Fischbesatz:  (K, H, Z, Bl, B, Pl, Rf, Ro, Dö, A, S, St, W)

Beschreibung:
Das Speicherbecken ist ein Tagebaurestgewässer, die Wassereinspeisung erfolgt über die Eula (Wyhra). Angelmöglichkeiten bestehen an allen begehbaren Uferbereichen. Von wasserwirtschaftlichen und fischereilichen Anlagen ist ein Mindestabstand von 100m einzuhalten. Das Zelten und das Anlegen von Feuerstellen ist im gesamten Bereich des Speichers verboten. Lage des Gewässers:
Das Speicherbecken Witznitz ist erreichbar über die B 95 von Leipzig kommend bis Kesselshain (ca.2 km vor Borna). Dort erfolgt rechts der Abzweig bis zum Speicherbecken.

Angelmethoden:
Die Grundangelei ist die bevorzugte Angelmethode (guter Karpfen- und Schleiebestand). Kapitale Forellen, Karpfen und Hechte sind die Zielfische der Angler. Aber auch das Angeln mit künstlichen Ködern ist oft sehr erfolgreich.

Berechtigungen:
Für die Beangelung des Gewässers ist eine Jahresangelberechtigung des Fischereirechtsinhabers erforderlich. Gastangler mit gültigem Fischereischein erhalten Tages-, Wochen- und Jahresangelberechtigungen im Forellenhof Borna.

Hinweis:
Bei der Anfahrt mit PKW an das Gewässer ist das Abstellen nur an den ausgewiesenen Stellen gestattet.
 
t.one blue was designed 2006 by Karsten Oltrogge: www.tone.oltrogge.ws
Homepage of Karsten Oltrogge: www.oltrogge.ws